Achundzade


Achundzade
Achundzade
 
[-z-], Mirza Feth-Ali, russisch Achụndow, aserbaidschanischer Dichter, * Nucha (heute Scheki) 30. 6. 1812, ✝ Tiflis 26. 2. 1878; Begründer der neueren aserbaidschanischen Literatur, aufklärerischer Kultur- und Sozialphilosoph. Die sozialkritischen Komödien dieses »Molière des Nahen Ostens« zeichnen sich durch den Kampf gegen Rückständigkeit des Orients aus.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aserbaidschanische Sprache und Literatur. — aserbaidschanische Sprache und Literatur.   Die aserbaidschanische Sprache (»Aseri«) gehört zur südwestlichen Gruppe der Turksprachen. Sie wird in Aserbaidschan von rd. 5,7 Mio., in Iran und Irak von mindestens 10 Mio. Menschen gesprochen. Auch… …   Universal-Lexikon